Alle Themen
Cybermobbing

Cybermobbing: Methoden

Teenager schaut traurig in sein Handy

Wissenschaftliche Untersuchungen über Cybermobbing haben folgende Kategorie herausgearbeitet.

  • Permanentes Provozieren (Flaming)
  • Ständig fortwährende Bedrängung und Schikane (Harrasment)
  • Das Verbreiten von Lügen und Gerüchten (Denigration)
  • Öffentliche Bloßstellungen (Outing)
  • Ausschluss oder Ausgrenzung (Exclusion)
  • Aufstellung von Behauptungen im Namen anderer (Impersonation)
  • Beständiges Bedrängen und Verfolgen (Cyberstalking)
  • Das Bedrohen anderer Personen (Cyberthreat)


Hier erfahren Sie mehr

Kindgerecht erklärt

Wissenschaftliche Untersuchungen über Cybermobbing haben folgende Kategorie herausgearbeitet.

  • Permanentes Provozieren (Flaming)
  • Ständig fortwährende Bedrängung und Schikane (Harrasment)
  • Das Verbreiten von Lügen und Gerüchten (Denigration)
  • Öffentliche Bloßstellungen (Outing)
  • Ausschluss oder Ausgrenzung (Exclusion)
  • Aufstellung von Behauptungen im Namen anderer (Impersonation)
  • Beständiges Bedrängen und Verfolgen (Cyberstalking)
  • Das Bedrohen anderer Personen (Cyberthreat)